Bericht zum Sponsorenlauf

Aus der Bergischen Morgenpost vom 05.09.2018

Von Flora Treiber

Schüler und Lehrer des Theodor-Heuss-Gymnasiums starteten am Dienstag ihren großen Sponsorenlauf und Sponsorenwalk, der alle zwei Jahre von der Schule organisiert wird. Dieses Jahr wanderten alle Jahrgangsstufen eine Strecke von 14 Kilometern durch die bergische Natur.

Die Schüler und Lehrer des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) ließen am Dienstamorgen die Klassenräume geschlossen und starteten dafür pünktlich zur ersten Stunde gegen 7.55 Uhr ihren großen Sponsorenlauf und Sponsorenwalk, der alle zwei Jahre von der Schule organisiert wird. Dieses Jahr wanderten alle Jahrgangsstufen eine Strecke von 14 Kilometern durch die bergische Natur.

Auf dem Weg in Richtung Honsberg und später rund um die Wupper-Talsperre konnten die Schüler nicht nur die Natur entdecken, selber den Kopf frei kriegen oder mit ihren Mitschülern ins Gespräch kommen, sondern gleichzeitig Geld für den guten Zweck sammeln. Jeder Schüler des Gymnasiums hatte vor dem sportlichen Tag Sponsoren für seine gelaufenen Kilometer gesammelt, die den zu spendenden Betrag pro Kilometer selber bestimmen konnten. Viele Schüler schafften es, ihren Spendenzettel komplett, also mit sechs Spendern, auszufüllen, und ihre Familien von den Spendenempfängern und dem guten Zweck der Aktion zu überzeugen.

Auch Eric aus der Klasse 5c hatte das geschafft und im Vorfeld sechs Spender aufgetrieben, die seine gelaufenen Kilometer mit 50 Cent oder einem Euro würdigten. „Ich habe meine Familie gebeten, zu spenden, und das hat auch direkt geklappt. Alle waren hilfsbereit“, erzählte der Schüler.

Nach der anstrengenden Wanderung, die fast vier Kilometer länger war, als die Strecke von 2016, stand es den Gymnasiasten frei, ob sie ihre Kilometerzahl noch einmal aufstocken wollten. „Die Schüler können auf dem Sportplatz noch weitere Runden laufen. Viele sind nach der langen Wanderung aber erschöpft und schaffen das nicht mehr“, sagte Lehrer Fabian Stendtke.

Eric hatte nach der Wanderung aber noch Energiereserven übrig. „Ich bin im Anschluss noch zwei Runden auf dem Sportplatz gelaufen. Das sind 800 Meter extra“, sagte der Fünftklässler nicht ohne Stolz. Mit seinen Mitschülern Jan und Tom war er sich einig, dass der Tag in der Natur Spaß gemacht hat.

Fabian Stendtke ist froh darüber, dass alle Schüler und das gesamte Lehrerkollegium des Gymnasiums sich für den Sponsorenlauf eingesetzt hatten und mit Engagement mit gewandert waren. „Die Strecke war dieses Jahr sehr schön und sorgte für uns alle für einen gelungenen Ausflug in die Natur“, sagte der Lehrer.

Die gesammelten Spendengelder werden, sobald jeder Euro bei der Schule eingegangen ist, zu Teilen an das gemeinnützige Projekt „Neema“ und an das Kinderhospiz Bergisches Land weitergegeben sowie der Schulkasse des THG zugute kommen.

Foto: Moll

 

2018-09-06T20:17:48+00:00September 6th, 2018|