Timeline2017-01-26T19:53:25+01:00

Januar 2022

Verschoben – Vorverkauf angelaufen

Am Dienstag, den 24.05.2022 (nicht wie zunächst angekündigt im Februar!), wird der Autor, Stand-up-Comedian und Rapper „Quichotte“ das THG besuchen und ab 19:30 Uhr in der Aula sein aktuelles und sehenswertes Programm „Nicht weniger als ein Spektakel“ vorstellen. Da sämtliche Gewinne aus Eintritt und Verpflegung in die Kasse unserer Abiturstufe fließen, hoffen wir natürlich auf eine möglichst volle Aula. Karten gibt es für faire 10 Euro im Sekretariat der Schule. Die Veranstaltung findet selbstverständlich unter Einhaltung der dann gültigen Corona-Schutzverordnung statt.

Altes Handys spenden – Gutes tun und gewinnen!

Im Sekretariat befindet sich fortan eine Recycling-Box, in der die Schülerinnen und Schüler – und natürlich auch die Eltern! – alte Handys entsorgen können, um seltene Erden zu recyclen und  Elektroschrott zu minimieren. Unter allen deutschlandweit eingereichten Handys verlost missio (der Anbiter der Aktion) zwei Mal jährlich ein neues Fairtrade-Handy und weitere Preise. Aber auch wenn man nicht gewinnt, bleibt das Gefühl, etwas Gutes für die Umwelt und gegen die fragwürdigen Bedingungen z.B. in den Kobaltminen Afrikas getan zu haben.

Dezember 2021

THG an der Spitze bei Deutschlands größtem Informatikwettbewerb

Tags: , |

​Im vergangenen Monat hat das Theodor-Heuss-Gymnasium in ganz besonderem Maß am Informatik-Wettbewerb teilgenommen: 551 und damit 91 Prozent seiner Schülerinnen und Schüler nahmen vom 8. bis 19. November am Informatik-Biber teil. Das ist eine der höchsten Teilnahmequote aller 2.569 mitwirkenden Bildungseinrichtungen. Dafür ​wurde nun die Schule vo​m​ BWINF (Bundeswettbewerb Informatik) ausgezeichnet und erhält ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro.

Vorverkauf gestartet – „Quichotte“ kommt am 17. Februar ´22 in die Aula des THG

Am Donnerstag, den 17.02.2022, wird der Autor, Stand-up-Comedian und Rapper "Quichotte" das THG besuchen und ab 19:30 Uhr in der Aula sein aktuelles und sehenswertes Programm "Nicht weniger als ein Spektakel" vorstellen. Da sämtliche Gewinne aus Eintritt und Verpflegung in die Kasse unserer Abiturstufe fließen, hoffen wir natürlich auf eine möglichst volle Aula. Karten gibt es ab sofort für faire 10 Euro im Sekretariat der Schule.

Nach oben