Schulbesuch von Uhu und Wüstenbussard

Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen erwarteten am Donnerstag, den 15.11.2018 gespannt den Besuch eines Falkners. Im Rahmen der thematischen Einheit zur Tierklasse der Vögel konnte das Theodor-Heuss-Gymnasium Herrn Gaßmann und seine Frau dafür gewinnen, den Biologieunterricht an einem Vormittag zu begleiten.

Zu Beginn begegneten die Lerngruppen dem Uhu und dem Wüstenbussard mit respektvollem Abstand, bis die Neugier schließlich überwog. Herr Gaßmann beantwortete geduldig die vielen Fragen der Kinder. Darüber hinaus bestand die Möglichkeit, die Vögel selbst einmal auf dem Arm zu halten. Eine besondere Erfahrung, die noch lange im Gedächtnis bleibt. Die Schülerinnen und Schüler staunten außerdem nicht schlecht, als der Falkner ein weißes Frettchen aus seiner Tasche zauberte. Frettchen kommen bei der Jagd von Kaninchen zum Einsatz, indem sie die in den Bau geflüchteten Tiere heraustreiben. Herrscht ein Überpopulation von Kaninchen werden die Raubvögel als Jagdhelfer eingesetzt.

Der Besuch des Falkners stellt einen außerordentlichen Mehrwert dar, Unterricht erlebbar zu gestalten und den Kindern Kenntnisse zu heimischen Arten zu vermitteln. Die Fachschaft Biologie bekundete nach gewinnbringenden Stunden ihr Interesse eine regelmäßige Kooperation anzustellen und auch künftige Jahrgänge um diese Erfahrung reicher zu machen.

Video als Download

 

 

 

2018-11-22T19:33:30+00:00November 15th, 2018|