Theodor-Heuss-Gymnasium Radevormwald | (02195) 92989-0|sekretariat@thg-radevormwald.de
Soziales Engagement 2018-02-21T13:09:48+00:00

Soziales Engagement – Unsere Partnerschule

Spende nach Tansania dank Plätzchen und Pfandkiste, 21.02.2017

Wieder können wir unsere Partnerschulen und weitere Schulen in Tansania finanziell unterstützen: Die Leergutspenden unserer Schülerinnen und Schüler (initiiert durch Herrn Schuberts Idee der Bereitstellung einer Pfandkiste) sowie die Plätzchenverkaufsaktion der 6b vor Weihnachten erbrachten insgesamt eine Summe von 200 €, welche nun Kindern in Afrika zugute kommt. Der mit dem THG eng verbundene Verein Neema e.V. vermittelt den Betrag zielgerichtet an verschiedene Schulen; unterstützt wird etwa die Anschaffung von Büchern und anderen Schulmaterialien oder die Einrichtung bzw. Unterhaltung einer Schulküche.

21.02.2018

In einem Brief an unsere Schüler dankt Neema e.V. – eine gemeinnützige Organisation, die Lernzentren in Tansania, Kamerun und Indien initiiert und finanziert – herzlich für die in der vergangenen Zeit aufgebrachten Spenden, beispielsweise durch den Sponsorenlauf, Kollekten bei der Abiturentlassfeier oder die Pfandkiste – insgesamt mehr als 3500 Euro! Hier ist der Brief noch einmal nachzulesen; ebenso können Sie sich ein Bild vom Baufortschritt des Lernzentrums an der Sunji Primary School in Tansania machen, das aktuell und beim kommenden Sponsorenlauf nach den Sommerferien vom THG unterstützt wird:

Als Bildungseinrichtung legt das THG großen Wert auf ein soziales Engagement. Neben der Unterstützung des Kinderhospiz´ Burgholz in Wuppertal steht das THG in engem Kontakt zu Neema e.V., einem gemeinnützigen Verein für Bildungszusammenarbeit, dessen zweite Vorsitzende – Katrin Jahn – eine ehemalige Schülerin unserer Schule ist. Neema e.V. unterstützt Bildungseinrichtungen in Entwicklungsländern, so unter anderem auch die Shia Primary School in Mdawi, einem kleinen Dorf am Fuße des Kilimandscharos in Tansania. Durch die großzügige Spendenbereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler und deren Familien konnten wir über Neema e.V. in unserer tansanischen Partnerschule bereits sehr viel bewirken: Eine Mediothek mit Büchern und einfachen PCs konnte errichtet werden, ein Ofen für die Schulküche angeschafft und die sehr maroden Sanitäranlagen erneuert werden. Derzeit werden einige Klassenräume und die Hausfassade renoviert. Zudem besteht seit einiger Zeit ein Briefkontakt zwischen unseren Schulen, der in Zukunft weiter ausgeweitet werden soll. Herr Stendtke hat in den Sommerferien im Rahmen einer Afrikareise unsere Partnerschule in Tansania besuchen können und seine persönlichen Eindrücke von den Menschen, der Schule und der Arbeit von Neema e.V. in einem kurzen Film zusammengestellt: