Am Donnerstag, dem 11.04.2013, zogen die beiden Klassen 5a und 5c gemeinsam los, um das Gebiet rund um die Schule vom Müll zu befreien. Die Klasse 5a nahm sich die Straßen und das angrenzende Wohngebiet vor, während die Klasse 5c sich auf das angrenzende Feld- und Waldgebiet konzentrierte.

Neben dem „üblichen“ Verpackungsmüll, wurden auch ein Stuhl und vier Autoreifen, sowie jede Menge Glasflaschen aufgetrieben. Noch schwerere Gegenstände, die eindeutig nicht in ein Waldgebiet gehören, konnten die Fünftklässer leider nicht entfernen. Obwohl fast 60 Schülerinnen und Schüler fleißig sammelten, konnte doch nicht jeder Unrat beseitigt werden, dazu wäre mindestens noch ein weiterer Tag nötig gewesen.

Nach der Aktion trafen sich die beiden Klassen wieder, um den gesammelten Müll, wie es sich gehört, in Müllcontainern zu entsorgen. Zufrieden mit ihrem Beitrag und Stolz auf ihre geleistete Arbeit, gingen die Schülerinnen und Schüler nach Hause. Dort wird noch manch einer ein Bad genommen haben.