Statistik

  • 78
  • 643
  • 111.831
  • 22. November 2017
Theodor-Heuss-Gymnasium Radevormwald | (02195) 92989-0|sekretariat@thg-radevormwald.de
Medien 2017-01-27T21:55:50+00:00

Moderne Medien

Medien gehören zur „natürlichen“ Umgebung der Schüler und ihr Stellenwert in unserer täglichen unmittelbaren Umwelt wird von Tag zu Tag größer. Angesichts der Herausforderung durch die elektronischen Medien muss sich das THG verstärkt dem Auftrag stellen, einen zentralen Beitrag im Sinne des Unterrichtsprinzips Medienerziehung zum sinnvollen und kritischen Umgang – insbesondere mit den Neuen Medien – zu leisten. Aufgrund unserer modernen Ausstattung besteht die optimale Möglichkeit, Medien verstärkt und sinnvoll einzusetzen. Sowohl durch neun interaktive Whiteboards, die im Kunsttrakt, den Naturwis-senschaften und weiteren Klassenräumen zur Verfügung stehen, als auch durch die beiden PC-Räume (Raum 119 mit 25 Computerarbeitsplätzen und Raum 116 mit 20 Plätzen) sowie den Multimediaraum (Raum 111) und den Sprachenraum (Raum 110) können digitale Medien verstärkt in den Unterricht einbezogen werden. Die verschiedenen Fachschaften nutzen dieses Angebot vielfältig. Die Internetrecherche ist mittlerweile fester Bestandteil unterrichtlichen Arbei-tens in den meisten Fächern. Auch Klassenpartnerschaften auf der Basis von eMail-Kontakten sind durch die Internetanbindung möglich. Außerhalb des Klassenraums bietet das Theodor-Heuss-Gymnasium seinen Schülern in der Mediothek und dem Selbstlernzentrum (Raum 201) die Möglichkeit zu selbst gesteuerter Medienauswahl und Nutzung. Zur Umsetzung des didaktischen Medienkonzepts benötigt das THG zukünftig pro Etage einen Laptopwagen. Diese bewegliche Wagen können in Klassen-räume transportiert werden und über ein WLAN-Modul drahtlos vernetzt wer-den. Die mobilen PC-Einheiten sind fahrbare PC-Arbeitsplätze mit Beamern und Lautsprecherboxen, die in die Klassenräume gerollt werden. Eine mobile Einheit für das Erdgeschoss ist vorhanden, weitere Einheiten pro Etage müssen hinzu kommen. Die Anschaffung eines Klassensatzes Laptops ist wünschenswert.

Das vollständige Medienkonzept können Sie hier downloaden.

Mediothek

Mediothek
Die zu Beginn des Schuljahres 2009/2010 neu eröffnete, geräumige Schülermediothek im Untergeschoss des neuen Aulagebäudes bietet vielfältige Möglichkeiten zur Recherche und für den Unterricht. Mit mehr als 6000 Printmedien sowie eine Vielzahl digitaler Medien verfügt sie über eine reichhaltige und aktuelle Ausstattung. Mehrere Sitzgruppen und Arbeitstische bieten viel Platz zum Lesen, Studieren und Arbeiten. Sowohl für Gruppenarbeiten während des Unterrichts, als auch zum Lernen in Freistunden oder nach Schulschluss sowie für die Erarbeitung von Referaten und Präsentationen finden die Schülerinnen und Schüler hier optimale Möglichkeiten. Vier PC-Arbeitsplätze mit Internetverbindung bieten außerdem Gelegenheit zu Recherche und computergestützter Arbeit. So können Schüler nach Informationen recherchieren, um Problemfelder des Unterrichts abzuklären, zu wiederholen oder Gelerntes zu üben. Referate oder Facharbeiten können bearbeitet bzw. die notwendige Informationsbeschaffung realisiert werden. Die Mediothek ist täglich von 9.00 bis 15.00 Uhr geöffnet (freitags bis 12.00 Uhr) und unsere Aufsichtskräfte helfen auch gerne weiter, falls es einmal nicht direkt gelingt, das gewünschte Buch zu finden. Das Mediothek-Team bietet auch ein System zur Ausleihe an, damit Bücher zum Schmökern oder für Referate und Facharbeiten mit nach Hause genommen werden können. Aufgrund der flexiblen Regale eignet sich die Mediothek auch bestens als Veranstaltungsort. So werden beispielsweise Autorenlesungen hier abgehalten und Arbeitsgemeinschaften wie die „Mediothek-AG“ treffen sich regelmäßig in der gemütlichen Sitzecke.

Interaktive Whiteboards

Whiteboard
Medien gehören zur „natürlichen“ Umgebung der Schüler und ihr Stellenwert in unserer täglichen unmittelbaren Umwelt wird von Tag zu Tag größer. Angesichts der Herausforderung durch die elektronischen Medien muss sich das THG verstärkt dem Auftrag stellen, einen zentralen Beitrag im Sinne des Unterrichtsprinzips Medienerziehung zum sinnvollen und kritischen Umgang – insbesondere mit den Neuen Medien – zu leisten. Aufgrund unserer modernen Ausstattung besteht die optimale Möglichkeit, Medien verstärkt und sinnvoll einzusetzen. Durch neun interaktive Whiteboards, die im Kunsttrakt, den Naturwissenschaften und weiteren Klassenräumen zur Verfügung stehen,  können digitale Medien verstärkt in den Unterricht einbezogen werden.
  • Mathematik – Spezialwerkzeuge wie z.B. Millimeterpapier sind jederzeit griffbereit in der Bibliothek. Diese ermöglicht uns,, Beispiele und Aufgaben, z.B mit Hilfe von Graphen vorzubereiten.
  • Erkunde – Landkarten können einfach und schnell abgebildet werden. Links für Sounds- und Video-Clips  können einfach eingefügt werden und helfen so, jedes Bild- und Kartenmaterial noch einprägsamer zu gestalten.
  • Naturwissenschaften – Diagramme lassen sich einfacher zeichnen und lassen sich mit Hilfe von Bildern und handschriftlichen Anmerkungen leichter lesen und verstehen.
  • Geschichte – Historische Bilder werden einfach in Farbe auf dem Activboard dargestellt. Wir können zwischen verschiedenen Seiten im Unterricht hin und her springen, um unterschiedliche Details und Perspektiven der Unterrichtssthemen zu untersuchen. Ebenso ist es möglich,  sich während des Unterrichts live historische Webseiten im Internet anzuschauen.
  • Fremdsprachen – Wir können eine Tonaufnahme eines fremdsprachigen Textes mit Hilfe des interaktiven Whiteboards abspielen und  zeitgleich den entsprechenden gechriebenen Text zeigen. Das erleichtert den Schülern das Verständnis und hilft bei der richtigen Aussprache.

Selbstlernen am THG

Das Theodor-Heuss-Gymnasium bietet Schülerinnen und Schüler und Schülern auch außerhalb des Unterrichts die Möglichkeit, mit dem Computer für Schulzwecke zu arbeiten. So können Schülerinnen und Schüler und Schüler nach Informationen recherchieren, um Problemfelder des Unterrichts abzuklären, zu wiederholen oder Gelerntes zu üben. Referate oder Facharbeiten können bearbeitet bzw. die notwendige Informationsbeschaffung realisiert werden. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe bietet das Gymnasium einen eigenen Raum für diese Zwecke: im Schülerselbstlernzentrum (R 201) stehen Lernsoftware und ein Computerraum mit 15 Arbeitsplätzen zur Verfügung, so dass Themen selbständig und über einen größeren Zeitraum bearbeiten werden können. Für alle Schülerinnen und Schüler und Schüler besitzt das Theodor-Heuss-Gymnasium seit August 2009 eine Mediothek mit vier Computerarbeitsplätzen.

Computer und Medienräume

Raum 119: In diesem Raum stehen 25 Schülerarbeitsplätze und ein Lehrerarbeitsplatz zur Verfügung. Der Raum ist vollständig an das Schulnetz angebunden. Als Peripheriegerät sind ein Laserdrucker, ein ActivePanel und ein Beamer vorhanden.
Raum 116: In diesem Raum finden sich 20 Schülerarbeitsplätze und ein Lehrerarbeitsplatz, 1 Laserdrucker, 1 Beamer und ActivePanel. Der Raum ist ebenfalls an das Schulnetz angebunden. R 116 dient vorwiegend als Informatik-Fachraum, d.h. die Informatikfachliteratur und die Soft- und Hardware des Fachbereichs Informatik werden dort aufbewahrt. Zur Fachliteratur gehören Zeitschriften und Bücher. Darüber hinaus steht auch R 116 allen Klassen und Fächern zur Verfügung. Auf den Computern ist ein schulintern vereinbartes Software-Portfolio installiert.
Raum 111: Der Medienraum des Theodor-Heuss-Gymnasiums steht allen Fachbereichen zu Verfügung. Er soll zukünftig mit folgender modernster Film- und Präsentationstechnik ausgestattet werden. Vorhanden sind derzeit:

  • Videorekorder
  • interaktives Whiteboard
  • Fernseher

Zukünftig sollen folgende Geräte hinzu kommen:

  • Blue-Ray DVD-Player (mit vielen weiteren Schnittstellen, z.B. USB, SD,…)
  • ein Präsentationscomputer
  • moderner Audioverstärker mit HDMI und allen gängigen analogen und digitalen Anschlüssen
  • 5.1 Lautsprechersystem für Dolby-Surround-Technologie

Der Medienraum dient vor allem Vorführungen von DVD-Filmen sowie computergestützten Unterrichtsprogrammen.

Die Fachschaften der Fremdsprachen verfügen über einen Medienraum, der mit einem Fernseher und einem CD- und DVD-Player ausgestattet ist. Um den Anforderungen im Fremdsprachenbereich gerecht zu werden, muss dieser Raum zukünftig mit Beamer und einem Computer ausgerüstet werden. Geplant ist außerdem der Satellitenempfang internationaler englischsprachiger Sendungen. Zusätzlich verfügt der Raum über Wörterbücher (im Klassensatz). Fachbereiche / Fachräume In vielen Fachbereichen, vor allem in den Naturwissenschaften, gibt es fachspezifische Möglichkeiten des Computereinsatzes im Unterricht. So gehören z.B. Simulations- und Messsoftware zu den gängigen Lehrmitteln des naturwissenschaftlichen Unterrichts. Deshalb sind die Biologie-, Chemie- und Physikfachräume mit zusätzlichen Computern und ggf. spezialisierter Hardware (z.B. CASSY-Messwertmodul) ausgestattet. Hervorzuheben ist auch die Ausstattung der naturwissenschaftlichen Fachräume mit interaktiven Whiteboards und Objektkameras.

Netzwerk (LAN)

Das Theodor-Heuss-Gymnasium verfügt über ein LAN, an das bereits alle Klassenräume angebunden sind. An diesem Netz werden etwa 80 Computer und verschiedene Peripheriegeräte (Beamer, Drucker, Whiteboard, etc.) für den Lehr- und Verwaltungsbereich betrieben. Das LAN für den Lehr-und Verwaltungsbereich ist dabei aus Sicherheitsgründen physikalisch voneinander getrennt.

WLAN-Accesspoints befinden sich im gesamten Schulgebäude. Das LAN ist angebunden an einen leistungsstarken Server, der verschiedene Netzwerkdienste schulweit anbietet. Über einen Fileserver können z.B. Daten mit einer differenzierten Rechtestruktur auf zentralen Laufwerken gespeichert und geladen werden. Ein Routerdienst verbindet das Schulnetz mit dem Internet. Der Internetverkehr wird zudem über ein professionelles Filtersystem überwacht, um das Downloaden illegaler und jugendgefährdender Internet-Inhalte zu blockieren.